Facebook

Chorproben

Heart Chor
Mo 20:15-22:15


Männerchor

Di 20:00-22:15

Aktuelle Informationen und Neuigkeiten zur Sängervereinigung 1844/71 Mainz-Laubenheim

 

Unsere neue, moderne Webseite ist ab sofort unter https://www.singen-im-chor.de/ zu erreichen.

Der Rocker mit dem güldenen Haar singt gemeinsam mit dem Chor der Herzen "Hallelujah" von Leonard Cohen: weine könnt' mer, weine, aber diesmal vor Rührung! Diese außergewöhnliche Chorprobe mit dem Mainzer Comedian Sven Hieronymus wird den Sängerinnen und Sängern des HeartChors mit Sicherheit im Gedächtnis bleiben. Weil er gerne singt und sich die Sängervereinigung mal aus der Nähe anschauen wollte, wechselt der Frontsänger der "Bummtschacks" ausnahmsweise das Musikgenre und übt gemeinsam mit dem gemischten Chor gefühlvolle Popballaden statt knallharter Rocksongs. Bescheiden fügt sich der Frontmann der "Bummtschacks" in die hintere Reihe des Tenors ein und singt hochkonzentriert Songs wie "Skyfall", "We are the world" und "Earth Song" mit - obwohl er, wie er freimütig zugibt, von den meisten Liedern nur den Refrain kennt. Mit Textsicherheit glänzt er dagegen, wenn Chorleiter Antonio Sarnjai die Fußball-Hymne "Mainz 05, meine Stadt, mein Verein" anstimmen lässt. Als waschechter Mainz-05-Fan kann er die natürlich in- und auswendig.

Damit Hieronymus vom vielen Singen nicht ganz schwach auf der Brust wird, bekommt der Ehrengast in der Probenpause seine Leibspeise kredenzt: Mettbrötchen mit ordentlich Zwiebeln. Das lässt er sich gern schmecken und geizt beim Abschied auch nicht mit Lob: "Das hört sich ja ganz gut an, was ihr da singt. Ihr könnt was!" Das Kompliment geben die Laubenheimer Sänger der SVL gern zurück: der Sven Hieronymus kann auch was, nämlich lustige Geschichten erzählen und die Leute zum Lachen bringen. Wer sich davon gern selbst überzeugen möchte, sollte sich unbedingt seine Show am kommenden Samstag, 28. April, um 20 Uhr im Sportzentrum in Mainz-Laubenheim anschauen.

HeartChor mit Sven Hieronymus

HeartChor mit Sven Hieronymus

HeartChor mit Sven Hieronymus

HeartChor mit Sven Hieronymus

HeartChor mit Sven Hieronymus

Wo normalerweise die 36 Sänger des Männerchors und die 47 Sänger*innen des HeartChors ihre Stimmen zum Singen erheben, wurden am Mittwoch, 14. März, die Hände zur Wahl des neuen Vorstands erhoben. Doch zuvor galt es kurz innezuhalten und zuzuhören, während der erste Vorsitzende Nils Böttcher von den vergangenen Ereignissen berichtete.

Schon seit 1949 begleitete Paul mit seiner späteren Frau Maria die jährlich aufgeführten Operetten der SVL.

In einer turbulenten Zeit des Chores übernahm er 1955 das Dirigat. Er war ein junger dynamischer Chorleiter und hatte bei den älteren konservativen Sängern wenig Rückhalt. So trennte man sich schon nach einem Jahr wieder.

Er hatte mit vielen Chören in diesen Jahren riesige Erfolge bei Preis- und Leistungssingen. (Der Prophet gilt nichts im eigenen Land).

1976 – Glücksstunde für die SVL. Paul Zöller beendete sein Dirigat in Saulheim und wir die Zusammenarbeit mit Chorleiter Karl Reinhard. Heinz Decker, Armin Schmitt und Norbert Leineweber erkennen die Gunst der Stunde und verpflichten Paul per Handschlag zum neuen Chorleiter.

Schwelgen in schönen Erinnerungen beim Neujahrsempfang der SVL

Von Natacha Olbrich

Zum Neujahrsempfang der Sängervereinigung 1844/71 Mainz-Laubenheim, kurz SVL, blickte der erste Vorsitzende Nils Böttcher auf das Highlight des vergangenen Jahres: Die Chorfahrt nach Hamburg im Mai 2017 zum befreundeten Gemischten Chor Havighorst-Boberg. Bei schönstem Sonnenschein unternahmen die Sänger aus dem Hamburger Vorort und aus Mainz-Laubenheim Ausflüge in die Umgebung und stellten ein gemeinsames Konzert auf die Bühne. Ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten!

Herzerwärmender Auftritt trotz arktischer Temperaturen

HeartChor beim Spiel der Herzen

Bitterkalte Minusgrade und ein sibirisch anmutender Wind konnten 30 Sänger und Sängerinnen der Sängervereinigung Mainz-Laubenheim nicht aufhalten: am 12.12.2017 traten sie wieder den weiten Weg aus Laubenheim zum 05er-Stadion an, um für ihre heißgeliebte Fußballmannschaft zum „Spiel der Herzen“ gegen Borussia Dortmund ein Ständchen zu bringen. Diesmal hatten der HeartChor und einige Mitglieder des Männerchors das Lied „Mainz 05 – meine Stadt, mein Verein“ einstudiert, das von Rolf Discher eigens für den Chor umgeschrieben wurde.

Kurz vor dem Anpfiff marschierten die Sänger gemeinsam mit Chorleiter Antonio Sarnjai und Mirjam Gangluff am Klavier auf den Platz. Auch wenn die 30 Frauen und Männer auf dem riesigen Fußballfeld ein wenig verloren wirkten, an Leidenschaft mangelte es nicht. Dank der starken Stimmen und der Power, mit denen die Sänger ihre Hymne vortrugen, erreichten sie auch die Herzen auf den obersten Tribünen. Dass es für den Sieg trotzdem nicht gereicht hat ist sehr schade, doch wie es im Refrain so schön heißt: „Wenn die ganze Welt sich auch verschwört, Mainz 05, mein Herz dir gehört!“.  

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus - im Fall der Sängervereinigung 1844/71 Mainz-Laubenheim (SVL) sind es enorm lange Schatten, denn 2019 gilt es nichts Geringeres zu feiern als das 175. Jubiläum. Das Festkomitee der beiden Chöre, dem traditionellen Männerchor und dem modernen HeartChor, plant schon seit vergangenem Jahr zahlreiche abwechslungsreiche Events.

Zwei finden bereits im kommenden Frühling statt:
Ein Comedyabend mit dem „Rocker vom Hocker“ Sven Hieronymus am 28. April 2018 um 20 Uhr und eine Nightfeverparty mit dem SWR1 am 30. April 2018 um 21 Uhr.

Für beide Veranstaltungen hat die SVL die große Sporthalle im Ried gebucht.

 

 
 
Joomla Template by Joomla51.com